Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Foer, Jonathan SafranWir sind das Klima! Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können

Hardcover

Sigloch Distribution Kiepenheuer & Witsch Remittendenabteilung (2019)

336 Seiten; 214 mm x 130 mm

ISBN 978-3-462-05321-0

Sofort verfügbar oder abholbereit

Besprechung
"Dieser Autor ist ein Zweifler, kein Klugschwätzer. Er ist mit sich selbst im Dialog, auch über die eigene Scheinheiligkeit." Peter Pisa Kurier 20190921

Langtext
Jonathan Safran Foer schafft es erneut, uns ein komplexes Thema wie die Klimakrise so nahe zu bringen wie niemand sonst. Und das Beste: Einen Lösungsansatz liefert er gleich mit.

Mit seinem Bestseller "Tiere essen" hat Jonathan Safran Foer weltweit Furore gemacht: Viele seiner Leser wurden nach der Lektüre Vegetarier oder haben zumindest ihre Ernährung überdacht. Nun nimmt Foer sich des größten Themas unserer Zeit an: dem Klimawandel. Der Klimawandel ist zu abstrakt, deshalb lässt er uns kalt. Foer erinnert an die Kraft und Notwendigkeit gemeinsamen Handelns und führt dazu anschaulich viele gelungene Beispiele an, die uns als Ansporn dienen sollen. Wir können die Welt nicht retten, ohne einem der größten CO2- und Methangas-Produzenten zu Leibe zu rücken, der Massentierhaltung. Foer zeigt einen Lösungsansatz auf, der niemandem viel abverlangt, aber extrem wirkungsvoll ist: tierische Produkte nur einmal täglich zur Hauptmahlzeit.

Foer nähert sich diesem wichtigen Thema eloquent, überzeugend, sehr persönlich und mit wachem Blick und großem Herz für die menschliche Unzulänglichkeit. Und das Beste: Seinen Lösungsansatz können Sie gleich in die Tat umsetzen.

Foer, Jonathan Safran
Jonathan Safran Foer gehört zu den profiliertesten amerikanischen Autoren der Gegenwart. Seine Romane »Alles ist erleuchtet«, »Extrem laut und unglaublich nah« und »Hier bin ich« wurden mehrfach ausgezeichnet und in 36 Sprachen übersetzt. Sein Sachbuch »Tiere essen« war ebenfalls ein internationaler Bestseller. Foer lebt in Brooklyn, New York.

Jacobs, Stefanie
Stefanie Jacobs wurde 1981 im Thüringischen Bad Salzungen geboren und studierte nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau in Düsseldorf Literaturübersetzen für die Sprachen Englisch und Französisch. Sie ist seit 2005 freie Übersetzerin und lebt mit ihrem kleinen Sohn in Wuppertal. Von 2008 bis 2013 übernahm sie die Mitorganisation der jährlichen Tagung des VdÜ.Übersetzungen- Ronan Bennett. Zugzwang, Bloomsbury Berlin 2007- Nick Cave. Der Tod des Bunny Munro, Kiepenheuer & Witsch 2009- Frances de Pontes Peebles. Die Schneiderin von Pernambuco, Bloomsbury Berlin 2008 - Alex Gilvarry. Bekenntnisse eines friedfertigen Terroristen, Suhrkamp 2012, mit Hannes Meyer- David Gordon. Mystery Girl, Suhrkamp 2014- Mireille Guiliano. Mit Verstand und Gefühl, Bloomsbury Berlin 2010, mit Monika Schmalz- Miranda July. The First Bad Man, Kiepenheuer & Witsch 2015- Benjamin Kunkel. Unentschlossen, Bloomsbury Berlin 2006- Simon Lelic:Ein toter Lehrer, Droemer Knaur 2011Das Kind, das tötet, Droemer Knaur 2013 - Anthony Marra. Die niedrigen Himmel, Suhrkamp 2014, mit Ulrich Blumenbach- Lisa O'Donnell:Bienensterben, Dumont 2013Die Geheimnisse der Welt, Dumont 2015- Rajesh Parameswaran, Ich bin Henker, Kiepenheuer & Witsch 2013- Shreyas Rajagopal. Scar City, Ullstein 2014, mit Simone Jakob- Emily Ruskovich. Mock Orange, Hanser Berlin 2015- Gregory Sherl, Ab morgen ein Leben lang, Dumont 2014, mit Simone Jakob- Jacques Strauss. Das Jahr meiner zweifelhaften Erlösung, Berlin Verlag 2013- Mark Watson. Elf Leben, Eichborn 2011- Neil Young. Ein Hippie-Traum - die Autobiografie, Kiepenheuer & Witsch 2012, mit Michael Kellner und Hans-Ulrich MöhringAuszeichnungen2007 Aufenthaltsstipendium des DÜF für das EÜK Straelen2008 Johann-Joachim-Christoph-Bode-Stipendium des DÜF (Mentor: Tobias Scheffel)2009 Gläserne Übersetzerin auf der Frankfurter Buchmesse2011 Arbeitsstipendium des DÜF2014 Mentorin im Rahmen der Berliner Übersetzerwerkstatt des LCB (Mentee: Heike Reissig)Mehrere Arbeitsaufenthalte im EÜK Straelen

Schönherr, Jan
Jan Schönherr, geboren 1979, lebt und arbeitet in München, liebt Katzen, hat aber trotzdem einen Hund. Für seine Übersetzungen wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Literatur