Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

van Saan, AnitaDie Umweltkonferenz der Tiere

Hardcover

Carlsen Verlag GmbH (2019)

32 Seiten; m. zahlr. bunten Bild.; 298 mm x 233 mm; ab 5 Jahre

ISBN 978-3-551-25315-6

Sofort verfügbar oder abholbereit

Besprechung
"Es ist ein Buch für die Kinder dieser Erde - also für euch!", NRZ Neue Ruhr Zeitung, 12.10.2019

Langtext
Wie die Tiere versuchen, die Welt zu retten. Die Lebensräume der Tiere sind massiv bedroht! Wann werden die Menschen das endlich verstehen und handeln? Auf der Umweltkonferenz beratschlagen Tiere aus aller Welt wie sie die Menschen zur Vernunft bringen können. Denn die Lage ist ernst: Die Bienen klagen, dass durch Pestizide kaum mehr Gräser und Blüten vorhanden sind, die ihnen als Nahrung dienen. Der Tiger berichtet, dass auch sein Lebensraum immer kleiner wird und zu allem Überfluss wird er auch noch gejagt, weil seine Knochen als Medizin gelten. Auch Biber, Wal und Eisbär können nichts Positives berichten. Was tun? Die Tiere haben da eine Idee ...

Die Tiere treten als Redner auf und tragen in eingängigen Reimen ihre Probleme vor. Im Hintergrund werden Sachfotos und erklärende Texte gezeigt, sodass Kinder ab 5 Jahren schon einen guten Einblick in die Problematik bekommen. Die Illustrationen sind leicht und humorvoll und enthalten kleine Nebengeschichten, sodass es nicht nur ernst zugeht.

Anita van Saan weiß wovon sie spricht bzw. schreibt. Als Biololgin und Autorin zahlreicher Sachbücher kennt sie die Probleme der zunehmenden Umweltzerstörung und Klimaveränderung nur zu gut und kann sie wunderbar auch für jüngere Kinder in Worte fassen.



van Saan, Anita
Anita van Saan studierte nach dem Abitur zunächst einige Semester an der Kunstakademie Stuttgart, entschied sich aber dann für ein naturwissenschaftliches Studium. Heute arbeitet sie hauptberuflich als Biologin. Seit 2001 schreibt sie nebenberuflich Kinder-, Sach- und Geschenkbücher. "Die Umweltkonferenz der Tiere" ist ihr erstes Bilderbuch. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in München.

Tust, Dorothea
Dorothea Tust wurde in Langenberg im Rheinland geboren, ist dort aufgewachsen und hat später in Wuppertal Grafikdesign studiert. Seit dem Studium ist sie als freie Illustratorin tätig. Sie hat schon zahlreiche Kinderbücher illustriert und daneben auch viele Geschichten für die "Sendung mit der Maus" gezeichnet. Sie lebt heute in Köln.