Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Thomas MeyerWolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin

Hardcover

Diogenes (2019)

288 Seiten; 188 mm x 123 mm

ISBN 978-3-257-07080-4

versand- oder abholbereit in 48 Stunden

Kurztext / Annotation
Motti kämpft gegen das Böse, Fake News, seine Mame - und seine Schwäche für Schicksen.

Langtext
Nach dem Bruch mit seiner frommen jüdischen Familie wird Motti Wolkenbruch von Schicksalsgenossen aufgenommen. Wie sich bald zeigt, haben die aber weit mehr als nur gegenseitige Unterstützung im Sinn: Sie trachten nach der Weltherrschaft. Bisher allerdings völlig erfolglos. Erst als Motti das Steuer übernimmt, geht es vorwärts. Doch eine Gruppe von Nazis hat das gleiche Ziel - und eine gefährlich attraktive Agentin in petto.

Thomas Meyer, geboren 1974 in Zürich, arbeitete nach einem abgebrochenen Jura-Studium als Texter in Werbeagenturen und als Reporter auf Redaktionen. 2007 machte er sich selbständig. Sein Roman 'Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse' wurde zu einem Best- und Longseller, die Verfilmung 'Wolkenbruch' (2018) war ein großer Kinoerfolg. Thomas Meyer lebt in Zürich.